Abendstimmung am Staffelsee

Der Staffelsee

See mit Blick aufs Hörnle
See mit Blick aufs Hörnle (Sommer)
See mit Blick aufs Hörnle
See mit Blick aufs Hörnle (Winter)

Der Staffelsee

Karte Staffelsee

Der Staffelsee ist ein weithin bekannter Warmbadesee mit Wassertemperaturen im Hochsommer von 22 bis 26 Grad Celsius. Er ist etwa acht Quadratkilometer groß, zehn Kilometer lang und sieben Kilometer breit. Seine maximale Tiefe beträgt vierzig Meter, seine mittlere Tiefe zehn Meter. Sein moorhaltiges, heilkräftiges Wasser von hervorragender Qualität wirkt sich positiv auf die Gesundheit aus. Auf seiner gesamten Uferlänge gehört der Staffelsee einschließlich aller seiner Inseln zur Gemeinde Seehausen am Staffelsee. Im Norden und Westen hat auch die Gemeinde Uffing Anteil am Seeufer, im äußersten Südosten auf 210 Metern Seeuferlänge die Marktgemeinde Murnau am Staffelsee. Zwischen den Anliegergemeinden Seehausen, Murnau und Uffing verkehrt das Fahrgastschiff MS Seehausen.

Der Staffelsee entstand – wie andere oberbayerische Seen, z. B. der Ammer- oder Starnbergersee (der früher übrigens Würmsee hieß) – in der Würmeiszeit. Sein Becken wurde vom Loisachgletscher geformt und seine sieben Inseln vom Gletschereis blankpoliert. Sein Wasserspiegel liegt heute etwa 10 Meter unter dem während der Würmeiszeit.

Der Staffelsee hat sieben Inseln:

  • Wörth, die größte und einzige ganzjährig bewohnte Insel im Staffelsee. Sie wurde bereits vor Urzeiten besiedelt. Nachweislich wurde hier im 7. Jahrhundert eine Kapelle errichtet und dort wird auch das Staffelseekloster vermutet.
  • Buchau, die zweitgrößte Insel. Sie hat einen Campingplatz nur für Zelte. Die Insel wird von der Staffelseeschiffahrt von Mitte April bis Mitte Oktober ab Seehausen angefahren.
  • Große Birke, die drittgrößte Insel. Sie hat ebenfalls einen kleinen Zeltplatz, der jedoch nur Mitgliedern des Deutschen Kanu-Verbandes offen steht. Sie wird nicht von der Staffelseeschiffahrt angefahren, sondern ist nur mit Booten erreichbar.
  • Mühlwörth, die viertgrößte Insel. Die nördlichste Insel des Staffelsees liegt in einem Landschaftsschutzgebiet, befindet sich im Privatbesitz und ist nicht öffentlich zugänglich.
  • Kleine Birke, die drittkleinste Insel. Sie liegt zwischen Wörth und Großer Birke.
  • Graden-Eiland, die zweitkleinste Insel. Sie liegt zwischen Seehausen und der Camping-Insel Buchau.
  • Die Jakobsinsel (St. Jakob), die kleinste Insel: Über die Insel führte früher der Holzsteg von der Halbinsel Burg hinüber zur Insel Wörth. Nördlich der Insel sind im Wasser die alten Pfähle sichtbar. 2007 wurde auf der Insel vom Verein "Da Sea is inser" ein von Papst Benedikt geweihtes Kreuz aufgestellt.


Im Sommer kann man den Staffelsee auf dem beschilderten, 22 Kilometer langen Rundwanderweg zu Fuß oder per Fahrrad umrunden. Und in strengen Wintern, wenn der Staffelsee von einer dicken Eisschicht überzogen ist, kann man mit Schlittschuhen zu den Inseln fahren, zwischen Bootslände und Strandbad Eishockey spielen oder Eisstockschießen.


Rast am Staffelsee

Ausgezeichnete Wasserqualität

Hier finden Sie ausführliche Informationen zur Wasserqualität des Staffelsees.

Hinweise zur Sturmwarnung

Hier finden Sie hilfreiche Hinweise zur Sturmwarnung.

Inselbewohner

Hier finden Sie einen Beitrag zum Murnau-Werdenfelser Rind auf der Insel Wörth

Ortsplan Seehausen
  • Bauhof Seehausen
  • Burgstüberl
  • Cafè - Pizzeria im Strandbad
  • Campinginsel Buchau
  • Campingplatz Halbinsel Burg
  • Evang. - Luth. Kirchengemeinde Murnau
  • Gasthof Sonne
  • Gasthof Stern
  • Gaststätte-Cafè-Pension Fischerstüberl
  • Gaststätte Campinginsel Buchau
  • Grundschule Uffing - Seehausen
  • Hacklhof
  • Heimatmuseum Seehausen
  • Kindergarten St. Michael
  • Milch und Lebensmittel Obst – Gemüse - Zeitschriften
  • Pfarrei St. Michael - Seehausen
  • Post - Lottoannahmestelle
  • Rathaus - Gemeinde Seehausen am Staffelsee
  • Seehauser Dorfbäckerei - Konditorei
  • Seehauser Frisierstub'n
  • Turnhalle
  • Vereinigte Sparkassen im Landkreis Weilheim i. OB
  • Verkehrsamt